Als Lohn die Ehrennadel

31.03.03
Quelle: Südkurier

Die Mönchweiler DRK-Schriftführerin Sigrid Christiansen erhielt für ihr außergewöhnliches ehrenamtliches Engagement von Bürgermeister Friedrich Scheerer die Landesehrennadel angesteckt.

Wenn jemand die Auszeichnung verdient habe, dann "sie": Die Rede ist von der überraschenden Ehrung für die seit Jahrzehnten ehrenamtlich tätige Sigrid Christiansen. Im Auftrag des Ministerpräsidenten Erwin Teufel bekam sie am Freitagabend während der DRK-Hauptversammlung die Landesehrennadel überreicht.


Rotkreuz-"Urgestein" Sigrid Christiansen wird durch Auszeichnung überrascht

Mönchweiler (asf) Völlig überrascht war die seit 45 Jahren im Verein als Schriftführerin tätige Frau, als ihr Bürgermeister Friedrich Scheerer die Ehrennadel ans Revers heftete. Alle, die die Fäden gezogen hatten, ließen bis zum Schluss kein Sterbenswörtchen an die Öffentlichkeit dringen. Schön länger war die Ehrung "beantragt", doch die Bürokratie habe sich ein bisschen Zeit gelassen, betonte der Bürgermeister.

Die Gründe für diese Ehrung, die nicht an die Zugehörigkeit zu einem bestimmten Verein gekoppelt ist, sondern durch überdurchschnittliches ehrenamtliches Engagement erreicht werden kann, liegen im Falle Sigrid Christiansen auf der Hand.

Im DRK-Ortsverein dokumentiert sie seit 45 Jahren kontinuierlich die Aktivitäten des Vereins als Schriftführerin. Im kommunalpolitischen "Geschäft" war sie viele Jahre als Gemeinderätin innerhalb der SPD-Fraktion tätig. Während dieser Zeit war die Geehrte zudem zeitweise Bürgermeisterstellvertreterin.